zum Inhalt springen

Aktuelles


Bitte beachten Sie

Das Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht bleibt ab Montag, den 16. März 2020 bis auf Weiteres geschlossen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier den jeweiligen Pressemitteilungen der Universität. 


 

Online-Tagung „Zertifizierung und der KI-Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission – Chancen, Herausforderungen, Perspektiven“

Am am 27. Oktober 2021 (8.30-16.30 Uhr) veranstalten Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski und Dr. Erik Weiss via Zoom die Tagung „Zertifizierung und der KI-Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission – Chancen, Herausforderungen, Perspektiven“. 

Die Europäische Kommission hat jüngst den weltweit ersten umfassenden Rechtsrahmen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) angestoßen. Mit dem Entwurf einer KI-Verordnung soll ein vertrauenswürdiger und mit den europäischen Werten im Einklang stehender Einsatz dieser Technologien abgesichert werden. Als ein zentraler Baustein zur Erreichung dieser Zwecke wird u.a. auch die Zertifizierung erachtet. Aus der Perspektive aller beteiligten Akteure ist es ratsam, sich frühzeitig mit dem Regelungsgehalt des Entwurfs und den Möglichkeiten seiner Umsetzung zu befassen. Im Rahmen der Tagung werden daher der Verordnungsentwurf generell, die Rolle von Zertifizierung sowie praxisrelevante Aspekte des Regulierungskonzepts näher beleuchtet werden.

27.10.2021 | 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Meeting-ID: 937 6406 5868
Passwort: 830975

Hier können Sie den SAVE THE DATE-Flyer herunterladen.

Verbraucherrechtstage 2021 (BMJV)

Das Bundesministerium für Justiz und Verwaltung veranstaltet - mit wissenschaftlicher Gestaltung durch Frau Prof. Rostalski - in diesem Jahr die Verbraucherrechtstage 2021 zu dem Thema „Künstliche Intelligenz: Wie gelingt eine vertrauenswürdige Verwendung in Deutschland und Europa?“.

Die Konferenz findet am 12. Juli 2021 von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr als virtuelle Veranstaltung mit zahlreichen spannenden ReferentInnen statt. Dabei sind neben Frau Prof. Rostalski u.a. Didier Reynders, Kommissar für Justiz und Rechtsstaatlichkeit, und Bundesministerin Christine Lambrecht.

Finden Sie hier das Programm sowie ein zu diesem Anlass von Frau Prof. Rostalski verfasstes Kurzgutachten.

Vortragsreihe und Podiumsdiskussion: Künstliche Intelligenz - Vertrauen ist gut, Skepsis ist besser?

Expert*innen gehen davon aus, dass die Anwendungen künstlicher Intelligenz in allen gesellschaftlichen Bereichen in den kommenden Jahren exponentiell wachsen werden. Darum wird zunehmend an Zertifizierungsmöglichkeiten von KI gearbeitet, um sicherzustellen, dass Entwicklungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz technisch, ethisch und rechtlich vertretbar sind.

Die Thematik wird von drei Referent*innen (Prof. Dr. Wolfgang Leidhold, Prof. Dr. Dr. Rostalski, PD Dr. Martin Andree) aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Entsprechend werden ab Montag, 14. Juni 2021, drei digitale und aufgezeichnete Vorträge zur Verfügung gestellt. Im Anschluss findet am Montag, 28. Juni 2021, 18.00 bis 19.30 Uhr, eine digitale Podiumsdiskussion mit allen beteiligten Referent*innen statt, in der sie gemeinsam mit Ihnen in die Diskussion kommen möchten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Online-Tagung: Der Regierungsentwurf zum Verbandssanktionengesetz

Im Rahmen der Online-Tagung "Der Regierungsentwurf zum Verbandssanktionengesetz" am 9. Juli 2021, veranstaltet von Prof. Dr. Murmann, Institut für Kriminalwissenschaften, Georg-August-Universität Göttingen, hält Prof. Dr. Dr. Rostalski einen Vortrag zur "Kritik des Entwurfs des Verbandssanktionengesetz".

Der Vortrag von Prof. Dr. Dr. Rostalski findet am 9. Juli 2021 um 14:30 Uhr statt.

Näheres zur Tagung, den Anmeldemodalitäten sowie das vollständige Tagungsprogramm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Aufnahme in Findungskommission für den Preis der BBAW

Wir freuen uns, dass Professorin Dr. Dr. Frauke Rostalski in die Findungskommission für den Preis der Berlin-Brandenburgerischen-Akademie der Wissenschaften (BBAW) – gestiftet von der Commerzbank-Stiftung aufgenommen wurde.

Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft verliehen. Die Verleihung erfolgt im Rahmen einer gemeinsamen Festsitzung von Akademie und Commerzbank-Stiftung.

Weitere Informationen zum Preis | zur Findungskommission

Tagungsprogramm "Normentheorie im digitalen Zeitalter"

Am 18./19. Juni 2021 findet die Tagung "Normentheorie im digitalen Zeitalter", organisiert von Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski der Universität zu Köln sowie Prof. Dr. Dr. Milan Kuhli der Universität Hamburg statt. Sie wird als Online-Tagung via Zoom ausgerichtet, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Hier geht es zum vollständigen TagungsprogrammFlyer

Publikation und Aufzeichnung der Akademievorlesungen "Künstliche Intelligenz: Wie können wir Sie verantwortungsvoll gestalten?"

Die Abschlusspublikation sowie die Aufzeichnungen der Akademievorlesungen „Künstliche Intelligenz: Wie können wir sie verantwortungsvoll gestalten?“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) sind nun verfügbar.

Abschlusspublikation | Aufzeichnungen

 

Freie Stelle für wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Ab dem 01.09.2021 ist am Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht eine Stelle mit 19,92 Stunden/Woche zu besetzen.

Das Anforderungsprofil sowie Ihre Aufgaben entnehmen Sie der Stellenanzeige. Bewerbungsschluss ist der 16.04.2021.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen ausschließlich per E-Mail (zusammengefasst in einer pdf-Datei) unter der Kennziffer Wiss2103-21 an lea.brakel@uni-koeln.de.